Klausurlösungen Theorie der Marktwirtschaft

19,90 €*

Sparen Sie nun direkt beim Kauf des Komplettpaketes

Theorie der Marktwirtschaft

89,20 €*
NUR 64,90 €*

Sparen Sie 27%!

WEITERE INFOS 〉

Produktinformationen

  • PDF-Skript (532 Seiten)
  • inkl. Sept. 2017

Produktbeschreibung

Die Klausurlösungen zu Theorie der Marktwirtschaft, auch Mikroökonomie oder Mikroökonomik genannt, dienen zur Vorbereitung auf die Klausur in Wirtschaftswissenschaften. Dabei sind die Klausurlösungen jeweils semesterweise dargestellt.

Der erste Teil beschäftigt sich mit der Theorie des Haushalts. Nachdem kurz auf die Grundlagen rationaler Entscheidungen eingegangen wurde, wird das Konzept der Präferenzordnung und die ordinale Nutzenfunktion durch Übungen behandelt. Allgemein ist die Aufgabe die Maximierung einer Nutzenfunktion, wenn zudem Nebenbedingungen beachtet werden. Auch wichtige Begriffe wie die Indifferenzkurve, Lagrange Funktion, Haushaltsoptimum und Substitutionselastizität werden eingeübt. Genauso wird auf den Substitutions- und Einkommenseffekt und die verschiedenen Nachfragekurven eingegangen.
 Daran schließt sich die Erläuterung entscheidungstheoretischer Konzepte unter der Einbeziehung von Unsicherheit an. Gerade die Unsicherheit macht die ökonomischen Analyse plausibler und realitätsnaher.

Im zweiten Teil geht es um die Theorie der Firma. Hier wird gezeigt, wie Unternehmen den Gewinn, also die Erlöse abzüglich ihre Kosten zu maximieren versuchen. Man spricht hier auch von dem Ziel der Gewinnmaximierung. Dazu wird zuerst auf wichtige Begriffe der Produktions- und Kostentheorie eingegangen. Hierzu zählen etwa die Produktionsfunktion, deren Elastizität, die Minimalkostenkombination der Faktoreinsatzmengen und die diversen Kostenfunktionen.

Auch wird gezeigt, wie die Unternehmen ihre optimalen Angebotsmengen aus dem direkten Vergleich der zusätzlichen Erlöse mit ihren zusätzlichen Kosten erhalten, die dann entstehen, wenn sich die Produktionsmenge marginal um eine Einheit verändert. Im ersten Fall einer Erhöhung der Produktionsmenge steigen die Erlöse stärker als die Kosten. Dann kann der Gewinn noch erhöht werden. Umgekehrt gilt, dass der Gewinn durch eine Senkung der Produktionsmenge gesteigert werden kann, wenn die Erlöse schwächer als die Kosten steigen. Letzten Endes wird noch die Güterangebotsfunktion beschrieben.

Im dritten Teil der Klausurlösungen zu Theorie der Marktwirtschaft geht es um die Preisbildung unter vollständiger Konkurrenz. Aus den individuellen Nachfragefunktionen der einzelnen Haushalte kann man eine Marktnachfragefunktion ableiten. Genauso können die individuellen Angebotsfunktionen der einzelnen Firmen zu einer gesamten Marktangebotsfunktion zusammengefasst werden. Die Marktnachfragefunktion kann dann dazu benutzt werden, den Zusammenhang zwischen der Menge eines Produkts für einen bestimmten Preis zu beschreiben. All diese Effekte werden ausführlich beschrieben und es werden Spezialfälle wie die Besteuerung von Produkten oder deren Subventionierung oder die Preisregulierung durch Mindestpreise und Höchstpreise durchgenommen.

Schließlich bleibt in der letzten Klausurvorbereitung zur Theorie der Marktwirtschaft noch die Preisbildung im Monopol. Hier wird von einem Angebotsmonopol ausgegangen und es wird untersucht, welche Folgen die Existenz eines solchen auf Mengen, Preise und die Wohlfahrt im Sinne der Produzentenrente und Konsumentenrente hat. Typische Fragestellungen beziehen sich auch auf natürliche Monopole und monopolistische Konkurrenz.
Auch wird noch der Spezialfall eines Oligopols im Kartell untersucht, in dem nur einige wenige Firmen am Markt tätig sind. Unter welchen Bedingungen sich hier ein stabiles Gleichgewicht (Nash-Gleichgewicht) ergibt, soll ebenfalls erläutert werden.

Inhalt sind Klausurlösungen (März 2008 – September 2017) des Moduls 31041. Die Fragestellungen sind nicht enthalten, sie unterliegen dem Urheberrecht der Autoren.

Zielgruppe

Schüler und Studierende der Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Medizin, Psychologie, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik. Diese Vorlesungen sind optimiert für Studenten im Fernstudium. Sie können jedoch auch problemlos von Schüler in Realschulen und Gymnasien sowie Studierenden anderer Unis, Fachhochschulen, Akademien und Berufsschulen gehört werden.

Schwierigkeitsgrad

  • Anfängerlevel 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Voraussetzungen

Vorlesungen Theorie der Marktwirtschaft

Zusatzinformation

Sie erhalten die Vorlesungsunterlagen zu ihrer persönlichen Vorbereitung. Sie erhalten 532 Seiten Skript im pdf Format, farbig dargestellt.

*Alle Preise inkl. 19% MwSt, soweit unsere Kurse nicht gemäß § 4 Nr. 21 a bb) UStG umsatzsteuerbefreit sind.

Kooperation und Zertifizierungen

Partner und Auszeichnungen