Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Mikroökonomie (Theorie der Marktwirtschaft) Lösung Klausur Theorie der Marktwirtschaft 31041 Fernuni Hagen SS 2019

Dieses Thema enthält 48 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Tim Thaler vor 3 Tagen, 6 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #191954 Antwort
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer

    Aufgabe 11)
    Richtig sind C, D und auch natürlich auch A. E ist falsch, denn das Dreieck oberhalb des GG-Preises wird (wenn überhaupt) nur kleiner.

    Aufgabe 12)
    Richtig ist B, C, D und E
    Dafür reicht mittlerweile der Konsum einer Polittalkshow: Wenn die Mieten gedeckelt werden, kann das zum Vorteil der Mieter sein, es kann aber auch nachteilig sein, wenn einige Mieter leer ausgehen, weil deren Wohnungen dann als Eigentumswohnungen verkauft werden. Daher kann die Konsumentenrente auch sinken.

    Aufgabe 13)
    Richtig ist A, B, C

    #191956 Antwort
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer

    Aufgabe 14)
    Eine altbekannte Aufgabe: Richtig ist nur C.

    Aufgabe 15)
    Hier sind B, C und D korrekt. Im preisunelastischen Falle hat die 1%ige- Änderung des Preises keinen Einfluss auf die Marktnachfrage! Es ist also umgekehrt.

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Wirtschaftsmathematiker/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #191958 Antwort
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer

    Kommen wir nun zum Monopolteil. Dieser ist in diesem Jahr ausschließlich mit alten Klausuraufgaben besetzt:

    Aufgabe 16)
    Korrekt sind A und B

    Aufgabe 17)
    Korrekt sind C und B

    Aufgabe 18)
    Richtig sind A, D und auch E.

    Aufgabe 19)
    Richtig sind A, C und wiederum E.Nullgewinne deshalb, weil bei der Menge X1 der Preis (Stückerlös) den Stückkosten entspricht.

    Aufgabe 20)
    Alles falsch bis auf die A.

    #191963 Antwort
    Charly

    Super vielen Dank!!!
    Und Aufgabe 4?

    #191964 Antwort
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer

    Aufgabe 4 ist nur B richtig.

    Ihr Lieben, ich hoffe, dass ihr alle mit einer Super-Note bestanden habt! Ansich war die Klausur denke ich o.k., mir wäre jetzt auch kein Fehler in der Aufgabenstellung aufgefallen.

    Die ausführlichen Lösungen findet ihr alsbald dann hier: https://www.fernstudium-guide.de/online-kurse/klausurloesungen-theorie-der-marktwirtschaft/

    LG Claudia
    Mentorin

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete.

    #191977 Antwort
    Christoph

    Danke für die Lösungen, bei Frage 18 e ist mir nicht ganz klar warum das richtig ist. Ich habe mir gedacht wenn man die Menge auf 200 erhöht, verändert sich doch auch der Preis und dann kommt eigentlich weniger Gewinn für die Firma B heraus?

    #191978 Antwort
    Yolanda

    Vielen Dank für die Lösung liebe Claudia.

    #191979 Antwort
    Yolanda

    *Lösungen

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Internes Rechnungswesen und Funktionale Steuerung für nur 39,90 €.

    #192001 Antwort
    MR

    War bei Aufgabe 2 jetzt wirklich alles richtig?

    #192002 Antwort
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer

    @MK: Meiner Meinung nach ist alles richtig bei Aufgabe 2, ja

    @christoph: Bei Firma B sind die variablen Kosten höher. Damit werden die individuell von den Firmen hergestellten Mengen nicht identisch sein, aber unter Fixierung der Menge A macht es Sinn, die Menge B zu erhöhen.

    #192027 Antwort
    Ingolf

    Danke Claudia für die Lösungen!
    Ich habe die Antwort E bei der Aufgabe so verstanden, dass sie die Menge auf 100 erhöhen, also an die von A angleichen. Hatte aber ausgerechnet, dass das Maximum bei ~67 Einheiten schon erreicht wird und es deswegen als falsch angekreuzt.. Ist das Wort „angleichen“ da als „auf die gleiche Menge anheben“ oder nur als „erhöhen“ zu verstehen..?

    Wärst du so lieb und könntest ganz kurz erläutern wieso die Nutzenfunktion bei Aufgabe 2 die Annahme der Nichtsättigung erfüllt? Nehme ich mehr Güter, sinkt doch mein Bruch? Hat das mit dem Minuszeichen zu tun?

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Theorie der Marktwirtschaft für nur 64,90 €.

    #192125 Antwort
    Anke

    Die offizielle Musterlösung wurde im Moodle auch schon hochgeladen.

    #192127 Antwort
    Flo

    Hi,

    und tatsächlich gibt es einige wenige Unterschiede zu der Lösung hier. Manches gut für mich, manches schlecht .. aber bei der 18 E verstehe ich die Musterlösung nicht.
    Kann mir das jemand erklären? :)

    #192128 Antwort
    Tim

    Ich denke, die offizielle Musterlösung ist schlicht falsch.
    Wenn ich es nicht schon mehrmals erlebt hätte, würde mich das nun wundern, tut es aber nicht.

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #192194 Antwort
    Tim Thaler
    Teilnehmer

    Hi Flo,

    ich verstehe die Musterlösung so, dass wenn Firma B ihre Menge tatsächlich an die von A angleicht (also auch 100), dann erwirtschaftet B einen Gewinn von 9900, während B unter der Kartellvereinbarung (50 Einheiten) einen Gewinn von 12400 hatte. Also keine Gewinnsteigerung.

    Der Maximalgewinn für B durch Bruch des Kartellvertrags liegt bei über 50 aber unter 100, und nur dann wäre Bs Gewinn tatsächlich höher.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 49)
Antwort auf: Lösung Klausur Theorie der Marktwirtschaft 31041 Fernuni Hagen SS 2019
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union