Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Makroökonomie Lösung Klausur Makroökonomie 31051 Fernuni Hagen WS2020/2021

Ansicht von 9 Beiträgen - 31 bis 39 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #234413 Antworten
    MQST
    Teilnehmer

    @Anou S. : Ich sehe das ganz genau so wie Du bzgl. der Aufgabe 7

    #234424 Antworten
    anou.s
    Teilnehmer

    Gut zu wissen :)

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Makroökonomie für nur 69,90 €.

    #234433 Antworten
    Claudia (Mentorin)
    Teilnehmer
    #234459 Antworten
    Roland Bruns
    Teilnehmer

    @Christian Podlewski und Malin:

    Ich sehe es auch so, dass für die Ermittlung der Bruttowertschöpfung vom Produktionswert die Vorleistungen abzuziehen sind.
    Ist dann nicht bei Aufgabe 1 d) die Lösung E richtig?
    PW = 8.600
    VL = 4.000
    Bruttowertschöpfung = 4.600

    Oder sehe ich das falsch?

    #234463 Antworten
    anou.s
    Teilnehmer

    Hallo zusammen

    Der Produktionswert lag aber nicht vor, entsprechend musste dies über das BIP berechnet werden:

    BIP – Gütersteuern + Gütersubvention = Bruttowertschöpfung
    9000 – 450 + 50 = 8600

    Gruss

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Makroökonomie für nur 69,90 €.

    #234466 Antworten
    Roland Bruns
    Teilnehmer

    @Anou.s:

    Ach ja, Danke! Da habe ich bei der PW Wertberechnung einen Dreher im Kopf gehabt… ;)

    #234474 Antworten
    anou.s
    Teilnehmer

    @Claudia

    Ersteinmal, DANKE für das schnelle bearbeiten der Musterlösungen!

    Bei 7c verstehe ich die Logik noch nicht dahinter, weshalb sollte dies nicht zu einer Aufwertung der inländischen Währung führen?

    Hier meine Wirkungskette einer expansiven Fiskalpolitik:
    -Staatsausgaben G steigen
    -Güternachfrage steigt
    -Produktionsmenge Y steigt
    -Geldnachfrage steigt
    -Wertpapiernachfrage sinkt
    -Zinssatz steigt
    -Devisenangebot steigt, womit der nominale Wechselkurs sinkt (Aufwertung der Eigenwährung)

    Siehe auch Aufgabe 5d (Aussage A) vom 25.09.2018, dort wird dieselbe Wirkungskette abgefragt. In den Musterlösungen von fernstudium-guide.de kommt ihr da zum Schluss, dass der nominale Wechselkurs stinkt…
    Was ist also der Unterschied dazu?

    Danke & Gruss

    #241569 Antworten
    Aroso Rahi
    Teilnehmer

    Noten sind online :)

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Makroökonomie für nur 69,90 €.

    #241589 Antworten
    j.dambacher
    Teilnehmer

    72%, damit bin ich auf jeden Fall zufrieden.

Ansicht von 9 Beiträgen - 31 bis 39 (von insgesamt 39)
Antwort auf: Lösung Klausur Makroökonomie 31051 Fernuni Hagen WS2020/2021
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union