Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Grundlagen Wirtschaftsmathematik und Statistik Lösung Einsendearbeit Wirtschaftsmathematik Fernuni Hagen WS2018/2019

Dieses Thema enthält 26 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Thomas vor 2 Stunden, 21 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #170926 Antwort
    FSGU Betreuer
    Teilnehmer

    Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

    In diesem Thema wollen wir die Lösung zur Einsendearbeit im Modul 31101 Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik, Kurs 40600 Grundlagen der Analysis und Linearen Algebra (Fernuni Hagen) diskutieren. Unsere Mentoren werden euch gern bei inhaltlichen Fragen unterstützen.

    Die Einsendearbeit ist am 03.01.2019 spätestens abzugeben, hier könnt ihr die Fragen downloaden:
    https://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/module/31101.shtml bzw. https://www.fernuni-hagen.de/mks/lotse/

    Wichtige Tipps zu diesem Modul findet ihr hier: https://www.fernstudium-guide.de/dokumente/ebooks/E-Book-FG-A-Module-Klausurtipps.pdf

    Wir wünschen euch viel Erfolg mit diesem Modul!
    Team Fernstudium Guide

    #170957 Antwort
    Stefan Schmacke
    Teilnehmer

    Guten Tag, hat schon jemand mit der EA angefangen ?

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #170958 Antwort
    Thomas

    Hi
    ich poste mal morgen meine Resultate…
    LG Thomas

    #171032 Antwort
    Thomas

    Hi,
    also nun habe ich Ergebnisse:

    Aufgabe 1:
    A) falsch. Wurzel(86) wäre richtig
    B) richtig.
    C) falsch, die innere Ableitung fehlt doch.
    D) richtig.
    E) falsch. Da muss es in der ersten Zeile e^x+18x heißen.

    Aufgabe 2:
    A) falsch. Das kann ja gar nicht stimmen, hängt doch von a ab.
    B) richtig.
    C) falsch. Statt 1/4ax sind es 1/2a.
    D) falsch. x mal e^x^2 wäre richtig.
    E) richtig.

    #171033 Antwort
    Thomas

    Aufgabe 3:
    A) richtig, das muss linear unabhängig sein, weil kein Vektor das Vielfache eines anderen Vektors ist.
    B) falsch, ich habe 3,8033 raus.
    C) richtig. Mit Skalarprodukt gerechnet, also Zeile mal Spalte.
    D) falsch. Die Norm ist Wurzel von 973/36.
    E) richtig.

    Aufgabe 4:
    A) falsch. -6 ist keine Nullstelle.
    B) richtig.
    C) falsch. Extremum bei -3.
    D) richtig
    E) falsch. Ist konkav.

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #171034 Antwort
    Thomas

    Aufgabe 5:
    A) richtig. Das ist ja immer so.
    B) falsch.
    C) richtig.
    D) falsch, die Ableitungen sind ungleich Null.
    E) richtig.

    Aufgabe 6:
    A) B) und C) sind sicher falsch.
    D) ist richtig, aber E) auch. Weil das ist das Gleiche.

    #171035 Antwort
    Thomas

    Aufgabe 41:
    13,5% habe ich für den Abschreibungssatz errechnet. Sollte auch sicher stimmen,habe es nochmals mit der Kurseinheit verglichen, da ist ja die gleiche Rechnung.

    Aufgabe 42:
    Die Funktionen haben eine Nullstelle bei 0 und 20. Also muss man f(x) von g(x) abziehen. Das sind dann 800+260 – (1600-1600+260)= 800.

    Aufgabe 43:
    Der Zielfunktionswert ist 0 + 15*12 = 180

    Aufgabe 44:
    Das Integral ist 510, einmal die Funktion -3,75x und dann von 0 bis 16 die Funktion 3,75x integrieren.

    #171054 Antwort
    Markus Emmerlich
    Teilnehmer

    Hallo Thomas. Ich habe eine Frage zur Aufgabe 42. Wie kommst du auf den Rechenweg, dass du auf das Ergebnis 800 kommst?
    Muss man nicht, wenn man die beiden Schnittpunkte der Funktionen hat, das Integral der schraffierten Fläche bestimmen?

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #171055 Antwort
    Thomas

    Hi Markus,

    Du hast ja die Schnittpunkte, also brauchst du nur noch zwischen diesen beiden Punkten integrieren. Dann rechnest du g(x)-f(x), also einfach die beiden Polynome subtrahieren. Das ergibt dann ein „übliches“ Integral.
    Das Ergebnis stimmt übrigens zu 100%, ich habs mit einem Integralrechner gecheckt ;)

    LG Thomas

    #171203 Antwort
    Markus Emmerlich
    Teilnehmer

    Hi Thomas,
    Du hast natürlich recht, ich habe meinen Denkfehler gefunden. :-)

    Jedoch muss das Ergebnis des Integrals nochmal *2 multipliziert werden, wenn ich das richtig verstehe, oder? Es heißt ja in der Aufgabe, dass man beide Seiten der Fläche lackieren möchte, oder habe ich wieder einen Denkfehler?

    #171473 Antwort
    Alexander Siercks

    Hallo Thomas! Ich habe eine Frage zu Aufgabe 4.C)
    Wenn ich die drei Klammern ausmultipliziere und dann die zweite Ableitung bilde, komme ich per pq-Formel nicht auf -3.
    Könntest du mir kurz deinen Lösungsweg erklären?
    LG Alexander

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #171480 Antwort
    Thomas

    Hi Alexander

    -3 ist sicher eine Lösung, denn (x+3) wird dann Null, wenn man -3 einsetzt. Aber mit der pq-Formel geht das ja nicht. Denn ausmultipilziert hat man x^3 -6x^2 -9x +54. Das geht dann nicht mit der quadratischen Formel
    LG
    Thomas

    #171534 Antwort
    Mark

    Hallo Thomas, Hallo alle,

    bei Aufgabe 42 war ich auf das gleiche Ergebnis für das Integral der schraffierten Fläche gekommen. Allerdings müssen wir aufpassen: Es ist 1. wie Markus schon sagte, von beiden Seiten zu lackieren und 2. ist nach dem Gesamtpreis gefragt.
    Dementsprechend müssten wir doch eigentlich 800*2*1,15=1840€ für den Eintrag des Endergebnisses rechnen oder?

    LG
    Mark

    #171536 Antwort
    Thomas

    Hallo Mark,

    ja das stimmt wohl, denn wir suchen ja die Kosten und nicht nur den Flächenwert. Ich habe die Kosten nicht explizit angegeben, das hast du ja dankenswerterweise nun nachgeholt.

    LG Thomas

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #171604 Antwort
    Willi Janzen
    Teilnehmer

    Hallo Thomas,
    wie wird nochmal mit den beiden Beitragsstrichen gerechnet?
    Könntest du es erklären? Was bedeutet das T?

    Vielen Dank!

    VG Wilhelm

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
Antwort auf: Lösung Einsendearbeit Wirtschaftsmathematik Fernuni Hagen WS2018/2019
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union