Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Mikroökonomie (Theorie der Marktwirtschaft) Lösung Einsendearbeit Theorie der Marktwirtschaft KE 3 Fernuni Hagen WS20/21

  • Dieses Thema hat 7 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 2 Tage von Arne.
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #216225 Antworten
    FSGU Betreuer
    Teilnehmer

    Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

    In diesem Thema wollen wir die Lösung zur Einsendearbeit im Modul 31041 Theorie der Marktwirtschaft (Mikroökonomik), Kurs 00049 Theorie der Marktwirtschaft KE 3 WS20/21 (Fernuni Hagen) diskutieren. Unsere Mentoren werden euch gern bei inhaltlichen Fragen unterstützen.

    Bis wann ist die Einsendearbeit abzugeben und wo finde ich die Einsendearbeit?
    Hier könnt ihr die Fragen downloaden:
    https://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/module/31041.shtml bzw. hier https://www.fernuni-hagen.de/mks/lotse/

    Wo findet ihr noch wichtige Tipps zu der Einsendearbeit und zur Klausur?
    Wichtige Tipps zu diesem Modul findet ihr hier: https://www.fernstudium-guide.de/dokumente/ebooks/E-Book-FG-A-Module-Klausurtipps.pdf

    Wo findet ihr die Klausuraufgaben und die Klausurstatistiken?
    Die Klausuraufgaben und eine Klausurstatistik könnt ihr hier finden: https://www.fernstudium-guide.de/dokumente/ebooks/klausuraufgaben-klausurstatistik.pdf

    Wir wünschen euch viel Erfolg mit diesem Modul!
    Team Fernstudium Guide

    #216567 Antworten
    Arne

    Aufgabe 1

    A) Falsch, $$\frac{{(µL)}^4{(µL)}^4}{{(µL)}^6+{(µC)}^6}=\frac{µ^4L^4C^4}{µ^6(L^6+C^6)}=µ^2Q\Leftrightarrow h=2$$

    Also ist die Funktion ist homogen vom Grad 2 und hat damit steigende Skalenerträge.

    B) Falsch, $$3{(µL)}^2(µC)+{(µC)}^3=µ^3(3L^2C+C^3)$$ Die Funktion ist daher homogen vom Grad 3.

    C) Richtig. 5(µL)(µC)+(µL)=µ(µ5LC+L) . So führt ausgehend von L = C = 1 eine Verdoppelung der Einsatzmengen zu einer Outputsteigerung von 6 auf 22, also einer also zu einer Erhöhung des Outputs um den Faktor 11/ 3 ≈ 3,67 . Ausgehend von L = 1, C = 2 führt eine Verdoppelung des Inputs zu einer Outputsteigerung von 11 auf 42, also zu einer Erhöhung des Outputs um den Faktor 42 /11 ≈ 3,82.

    D) Richtig, $$\alpha\left[\beta{(\mu L)}^p+(1-\beta){(\mu C)}^p\right]^\frac1p=\alpha\left[\mu^p\left\{\beta L^p+(1-\beta\right\}C^p\right]^\frac1p\\=\mu\alpha\left[\beta L^p+(1-\beta)C^p\right]^\frac1p=\mu Q\Leftrightarrow h=1$$

    E)Richtig! Q=L+C ist eine linear-homogene Funktion. $$Y(Q)=e^Q-1$$ ist eine streng L C + monoton steigende Funktion mit Y (0) = 0 . Also ist die Produktionsfunktion $$Y=e^{\lbrack L+C\rbrack}$$ eine homothetische Funktion.

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Wirtschaftsmathematiker/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #216568 Antworten
    Arne

    Aufgabe 2

    A) Richtig, $$\frac{\partial Q}{\partial L}=2,5\;L^{-0,5}C^{0,5}=2,5\cdot L^{-0,5}\cdot10.000^{0,5}=250L^{-0,5}$$

    B) Falsch! Der Kurve d) liegt keine ertragsgesetzliche Produktionsfunktion zu Grunde, da der Grenzertrag monoton steigt.

    C) Falsch! Dies gilt zwar für den Spezialfall einer linaren Produktionsfunktion, beispielsweise nicht jedoch für die Produktionsfunktion. $$Q\;=\;L^{0,5}C^{0,5}$$, welche stets den Einsatz beider Produktionsfunktionen erfordert, um ein positives Produktionsniveau zu erzielen.

    D) Richtig! Wird z.B. die Einsatzmenge aller Faktoren um 10% gesteigert, so bleibt das Faktoreinsatzverhältnis aller Faktoren konstant und damit effizient, falls es im Ausgangspunkt effizient war.

    E) Richtig $$\frac{\partial Y}{\partial L}=e^{2L^\alpha C^{1-\alpha}}\cdot2\alpha L^\alpha C^{1-\alpha}=2Y\alpha^\alpha C^{1-\alpha}$$

    #216569 Antworten
    Arne

    Aufgabe 3

    A) Falsch! Es handelt sich um eine linear-limitationale Produktionsfunktion.

    B) Richtig! Für ein Radler benötigt der Wirt 0,18 l Bier und 0,12 l Limonade.

    Die Produktionsfunktion lautet somit $$Q=min\left\{\frac B{0,15},\frac L{0,12}\right\}$$
    Demnach gilt
    $$min\left\{\frac{µB}{0,18},\frac{µL}{0,12}\right\}=\mu\cdot min\left\{\frac B{0,18},\frac L{0,12}\right\}$$

    C) Richtig.

    D) Falsch.

    E) Richtig, es gilt $$K=p_BB+p_ML=2B+L=2⋅0,18Q+0,12Q=0,48\;Q$$

    #216573 Antworten
    Arne

    Aufgabe 4

    A) Falsch! Im Kostenminimum ist das Verhältnis der Faktorgrenzprodukte gleich dem Verhältnis der Faktorpreise. Demnach gilt

    B) Richtig, vgl. Musterlösung zu A.
    $$\frac{Q_L}{Q_C}=\frac{\mathcal l}r\Leftrightarrow\frac{{\displaystyle\frac23}L^{-1/3}C^{1/3}}{{\displaystyle\frac13}L^{2/3}C^{-2/3}}=16\Leftrightarrow2\frac CL=16\Leftrightarrow C=8L$$

    C) Richtig! Aus
    $$C=8L\;und\;\;Q=L^\frac23C^\frac13$$
    folgt L=Q/2 und C=4Q . Einsetzen in die Q Kostenfunktion ergibt
    $$K=\mathcal lL+rC=16⋅\frac Q2+4Q=12Q$$

    D) Richtig, es gilt DK=K/Q=12

    E) Richtig, es gilt GK=∂K/∂Q=12

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsinformatik für nur 34,90 €.

    #216574 Antworten
    Arne

    Aufgabe 5

    A) Falsch, erstens gibt es in der langen Frist per Definition keine Fixkosten und zweitens liegt beispielsweise das Minimum der Durchschnittskosten rechts vom Minimum der Grenzkosten, sofern die Produktionsfunktion zunächst steigende und dann sinkende Skalenerträge aufweist.

    B) Falsch, da die durchschnittlichen Fixkosten stets monoton fallen, kann es auch sein, dass die durschnittlichen variablen Kosten steigen, der erste Effekt jedoch den zweiten überwiegt.

    C) Falsch, in diesem Fall müssen die kurzfristigen Durchschnittskosten steigen.

    D) Richtig

    E) Richtig

    #217148 Antworten
    Hans

    Hi zusammen,

    Diese Ergebnisse sind für die EA 2 Modul 31041 Abgabedatum 3.12.2020?

    Sehe ich das korrekt?

    Danke und liebe Grüße

    #217154 Antworten
    Arne

    Genau

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
Antwort auf: Lösung Einsendearbeit Theorie der Marktwirtschaft KE 3 Fernuni Hagen WS20/21
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union