Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Investition und Finanzierung Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2021

  • Dieses Thema hat 57 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Wochen, 4 Tage von Anananana.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #277706 Antworten
    lia.manderfeld
    Teilnehmer

    Hey ,
    Wie kommt ihr im allgemeinen auf die Anzahl der alten Aktien? Ich weiß nicht ob ich gerade einfach auf dem Schlauch stehe aber irgendwie finde ich das nicht raus.
    Und wie kommt ihr beim bilanziellen EK auf 2.924.440?
    Ich hab da 3.909.615 (Gezeichneten Kap.=1.509.372+Kapitalrücklage = 1.224.194+ Gewinnvortrag = 1.176.048, ihr habt den Bilanzgewinn anstelle des Gweinnvortrags genommen, obwohl in KE 2 S.110 der Gewinnvortrag genutzt wird).
    LG :)))

    #277749 Antworten
    Sarah

    @batuo: „Ich würde durch die Ausgabe von neuen Aktien die Kapitalerhöhung als „ordentliche Kapitalerhöhung“ ansehen, da sie in einer Hauptversammlung beschlossen wurde.“
    Muss ich dir recht geben, ja. Aber welcher Zweck (bei 1b) ist dann für die bedingte Kapitalerhöhung zu nennen?

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsmathematik für nur 74,90 €.

    #277824 Antworten
    Kevin Rubendunst
    Teilnehmer

    @ Sarah Schloth bei der Aufgabe 1d ist dir ein Fehler unterlaufen die Anzahl der Aktien sind nicht 509….. sondern 590….. somit ist das Ergebnis gerundet 4,95

    #277830 Antworten
    Kevin Rubendunst
    Teilnehmer

    @Barbara zum maschinellen Teil

    Habe ich 1a ) nur C,E und F da B nicht vollständig durchgeführt wird. Es werden von B nur 160 Aktien gehandelt.

    1b) 5,80
    1c) 0,40
    1d) 8,62
    1e) gerundet 7,41

    #277836 Antworten
    Barbara

    @Kevin Wie kommt man bei 1a darauf, dass nur 160 Aktien gehandelt werden?

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Volkswirt/in (FSGU) - staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutschein möglich.

    #277922 Antworten
    Kevin Rubendunst
    Teilnehmer

    @ Barbara sie müssen die Orders in ein Verhältnis setzten. ich habe ein Bild eingefügt. Die blaue Markierung wurde zu 100% benutzt.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #278235 Antworten
    lia.manderfeld
    Teilnehmer

    Hey, wieso rechnet ihr beim bilanziellen Eigenkapital in Aufgabe 1d den bilanzgewinn mit ein und den Gewinnvortrag nicht???
    LG, lia

    #278604 Antworten
    Ramona

    @ lia.manderfeld ich habe jetzt auch nochmal geschaut wegen dem bilanziellen Eigenkapital. Wie stellst du das dann genau auf ? gezeichnetes Kapital + Kapitalrücklage + Gewinnvortrag – Jahresfehlbetrag ?

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Wirtschaftsinformatik für nur 34,90 €.

    #278645 Antworten
    lia.manderfeld
    Teilnehmer

    @Ramona
    Hey ,
    Ja genau,aber es gibt ja keinen jahresfehlbetrag, ich hab die anderen von dir genannten Posten zusammen gerechnet.
    LG,
    Lia

    #278676 Antworten
    batuo
    Teilnehmer
    #278786 Antworten
    refri

    der Jahresfehlbetrag ist in der GuV und im Geschäftsbericht mit -2.272.644 angegeben B-)

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfter Business Consultant (FSGU)- staatlich zugelassen. Auch als IHK Weiterbildung. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #278790 Antworten
    lia.manderfeld
    Teilnehmer

    @refri
    Oh man hab ich echt übersehen, Dankee.

    #278805 Antworten
    VM
    Teilnehmer

    Danke für eure Lösungen.
    Bei 2b würde ich allerdings als Gezeichnetes Eigenkaptial 590.415 t€ ansetzen. Das Kapital besteht ja laut 1d aus 590.415.100 Aktien und die zu einem Nominalwert von 1€ das Stück.

    #278807 Antworten
    VM
    Teilnehmer

    2e) 2,07€ es ist die Differenz aus den Börsenwerten (nicht Bilanzwert von 1d)
    2f) 3,41€
    2g)Gezeichnetes Kapital: 1.099.394t€
    Kapitalrücklage: 2.143.151 t€
    Bilanzgewinn: 190.874t€
    Gesamt: 3.433.419t€

    Habt ihr schon Lösungen dazu?

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Volkswirt/in (FSGU) - staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutschein möglich.

    #278809 Antworten
    VM
    Teilnehmer

    Hier meine Ergebnisse für Aufgabe 3. Leider schwimm ich sehr also falls es Anmerkungen gibt, gerne!
    3a) Tatsächlicher Verlust pro Aktie:=Bezugsrecht neu: 4,21-2,48€ =1,73€
    theoretischer Verlust pro Aktie = Bezugsrecht =2,07€.
    Verlust pro Aktie ist also um 2,07-1,73 = 0,34€ geringer als erwartet.
    3b) 2,07€*5800€ =12.006€ theoretischer Wert Bezugsrechte
    Bezugsrecht neu: 4,21-2,48€=1,73€: neuer Wert Bezugsrechte = 5800*1,73€=10.034€
    Weil altes Bezugsrech höher, hat er durch den Verkauf der Bezugsrechte einen Verlust erfahren von 1972€ bzw. 0,34€ pro Aktie.

    3c) Anzahl neuer Aktien: 5800/1,16 = 5000.
    Kosten: 1€*5000=5000€.
    Anzahl Gesamtaktien: 5800+5000=10.800 Stück
    Vorher Wert: 4,21€+5800=24.418€
    Nachher: 2,48€*10800=26.784€
    Er erfährt einen Gewinn von 2366€

    3d) 1/2,07=0,483
    0,483+1,16=1,6431 = notwendiges Bezugsrecht pro junger Aktie
    5800/1,6431=3530 junge Aktien muss er zeichnen.

    x= Anzahl junger Aktien gezeichnet=3530
    Vermögen vorher: 5800*4,21€=24.418€
    Vermögen nachher: (5800+x)*2,48€+(5000-x)*(4,21-2,48)€=25.682€
    Er hat durch die veränderten Börsenkurse etwas Ertrag erwirtschaftet.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 58)
Antwort auf: Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2021
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union