Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Investition und Finanzierung Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2020

  • Dieses Thema hat 82 Antworten und 13 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Tage, 5 Stunden von postman.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 83)
  • Autor
    Beiträge
  • #212015 Antworten
    AyJay
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich habe eine wirklich doofe Frage zu Aufgabe 2a, wo man ja die annualisierte Rendite angeben soll. Für die diskrete/totale Rendite habe ich 9,29% bei der FernUni und 8,75% bei der NahUni heraus. Wie kann ich dies denn jetzt Annualisieren, obwohl ich hier nur einen Zeitraum von einem halben Jahr habe?
    Nehme ich die 6-te Wurzel (da 6 Perioden) oder die 0,5-te Wurzel (da halbes Jahr)?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von AyJay.
    #212019 Antworten
    BenutzerABC
    Teilnehmer

    Hi Harry,
    Ich bin mir bei der Annualisierung auf das halbe Jahr nicht ganz sicher. Es macht Sinn, da nur von Monaten ausgegangen wird. Für den Vergleich zwischen Nah und Fern Uni ist es egal, da die Zeitbasis gleich ist.

    Wenn man aber bei 2a mit 0.5 rechnet müsste es doch bei 2b genauso gemacht werden.

    Beste Grüße

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Makroökonomie für nur 69,90 €.

    #212031 Antworten
    Dennis

    Hallo zusammen,

    bezüglich der Aufgabe 2a bzw. 2b:

    2a)
    Ich habe hier mit T=6 gerechnet. In der KE steht T für die Anzahl ganzzahliger Perioden und das sind 6 Stück. Natürlich kann man sich die Frage stellen, ob man nicht mit 6/12 Perioden rechnen muss, da ja von einer monatlichen Betrachtung in der Aufgabe ausgegangen wird und man die Papiere ja für 12 Monate halten könnte. In meinen Augen ist die Rendite dann aber „zu hoch“.

    2b)
    Hier habe ich ebenfalls wieder mit 6 Perioden gerechnet. Das Problem ist hier nur, dass die Renditen ähnliche Werte wie bei der 2a annehmen. Von daher muss wahrscheinlich eine der beiden Aufgaben anders gerechnet werden, weil es für die 2a auch 8 Punkte gibt und für die 2b „nur“ 4.

    #212032 Antworten
    Elise

    Hallo Jonas,

    Vielen lieben Dank dir!
    Stimmt, natürlich 40 Mio, nicht 20. Was für ein blöder Denkfehler. Danke für die ausführliche Erklärung :)

    #212036 Antworten
    Conny Moske

    Ich habe noch eine Frage zu 2 a). Soll hier nur die annualisierte Rendite in % angegeben werden oder auch die Berechnung der diskrete Rendite. Die Aufgabenstellung ist für mich nicht ganz deutlich.

    Anzeige
    Klausur erfolgreich bestanden? Freue Dich doppelt!
    Wir rechnen Dir Deine Klausur auf einen Weiterbildung bei der FSGU AKADEMIE an.

    #212040 Antworten
    Dennis

    @Conny:

    Du musst die annualisierte Rendite berechnen

    #212041 Antworten
    Thomas

    Hallöle!
    Werden bei 1b die kurzfristigen Verbindlichkeiten bei der Berechnung des bilanziellen EK nicht abgezogen? Wurde so zumindest bei der Lösung der Übungsaufgabe 2.10 KE2 gemacht. Dann käme man hier auf 3,75€.

    Bei Aufgabe 2 bin ich auch der Meinung von HarryHirsch, dass man mit 1/2 Jahr und nicht 6 Perioden rechnen muss. Zitat aus dem Skript KE3 S 221 Mitte: „Die annualisierte Rendite r bezieht sich dabei auf eine Periode von einem Jahr“. –> aus der 1 im Nenner der Potenz wird eine 12 und das T ist 6 für die Perioden, also alles hoch 2.

    Meine Lösungen bisher:
    1a) 80mio
    1b) 3,75€
    1c) AI: 83%, EKQ: 75,61%, FK-Q: 24,39%, VG: 32,26%
    1d) FKR: 1,9%
    1e) 20mio
    1f) Möglich vllt, aber Bezugsrechtesystem wird ausgehebelt und es dürften sich kaum Zeichner für die 9€ Aktien finden, da über Börsenkurs.
    1g) Verhältnis 4:1, Kneu: 8,4€, Bezugswert 0,1€
    1h) A: AV 340 LM 230 P: GezKap 200, KapRück 170, GewinnRück 100, Verb insg 100
    1i) VG neu: 21,28%, EKR 5,7% Begründung: Sinkt, weil Gewinn sich nicht ändert, EK aber zunimmt.

    2a) RF: 9,29% rF=19,43%, RN 8,75% rN=18,27%
    2b) Die Aufgabe habe ich anders gedeutet, war mir aber auch relativ unschlüssig was man hier tun soll. Habe hier, da nach dem geometrischen Mittel gefragt ist einfach den Rechenweg von S223 verwendet. Ergebnisse sind die selben wie aus 2a)

    weiter hab ich noch nicht gemacht, Angaben natürlich ohne Gewähr ;)

    Grüße

    #212043 Antworten
    Conny Moske

    @ Dennis
    Vielen Dank, dann hab ich ja doch alles richtig gemacht und verstanden. Hab es mehrmals durchgelesen und war dann auf einmal verwirrt :-)

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #212047 Antworten
    Dennis

    @Thomas:

    Dein Absatz ist richtig, aber du darfst auch die danach nicht vergessen. r bezieht sich auf eine Periode von einem Jahr. Das gilt aber nur für r. T ist die Anzahl der Perioden, das können Tage, Wochen, Monate usw. sein. Meines Erachtens sind die 6 Perioden hier schon richtig. Die Frage ist halt, ob die Monatsangaben nicht vielleicht auch auf ein Jahr schließen lassen können, so dass man mit 6/12 rechnet.
    Ich habe bei der Fernuni nachgefragt und sobald ich eine Antwort habe, gebe ich sie hier durch.

    #212048 Antworten
    Dennis

    @Thomas

    Zur 1b)

    Guter Punkt, im Skript findest du aber auch Beispiele wo bei der Berechnung des EKs, die Verbindlichkeiten nicht abgezogen werden, z.B. Seite 110

    #212049 Antworten
    Dennis

    @Thomas:

    Ich habe deinen Fehler gefunden:

    Die ziehen die Verbindlichkeiten ab, da von der Bilanzsumme ausgegangen wird.
    Wenn du die Positionen bis auf die Verbindlichkeiten addierst, kommst du auf die gleiche Summme.

    Für die EA musst du also das gez. Kapital 160 + Kapitalrücklage 50 + Gewinnrücklage 100 zusammen addieren. Das geteilt durch die Anzahl der Aktien gibt den Kurs von 3,875€

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #212054 Antworten
    Thomas

    Stimmt! Das habe ich übersehen. :)
    Danke dir Dennis

    #212115 Antworten
    BenutzerABC
    Teilnehmer

    Meine Interpretation der Aufgabe 2a ist, dass hier die annualisierte Rendite auf das Jahr berechnet werden muss. Also T=6/12.
    Die 8 Punkte deuten auf eine Mehrarbeit anstelle der stumpfen Formelanwendung. Hier wäre die Transferleistung, dass von Monaten auf ein Jahr geschlossen werden muss.

    Die Aufgabe 2b verstehe ich so, dass Formel 3.44 für jeden Monat angewendet werden soll. Es soll ja ein geometrische Mittel angewendet werden. Die Aktie wird im Dezember gekauft, was wäre also die Rendite wenn im Januar, Februar… verkauft würde. Das wäre die Formel für jeden Monat erweitern und nur Werte einsetzen.

    Die Aufgabe 2c soll Formel 3.45 nach Rs umgestellt werden. Also ln(St/S0). Danach auch nur noch Werte in die Formel einsetzen.

    Für 2c komme ich auf die gleichen werte wie Anou.
    Für 2b habe ich z.B. für die FernAG diese Werte raus:
    0.1071 => 10.71%
    0.0247 => 2,47%
    0.0433 => 4.33%
    0.029 => 2.9%
    0.0383 => 3.83%
    0.0149 => 1.49%

    Hat das sonst noch jemand so raus?

    Beste Grüße

    #212130 Antworten
    Elise

    Hallo!

    Zur Aufgabe 2c:
    Wie soll man da die -größte- und -kleinste- stetige Rendite innerhalb eines Monats ausrechnen?
    Bei mir kommt allerdings etwas ganz anderes raus als bei Anou.s.
    Für Januar der FernUni AG: ln(ST/S0) = ln(1,55/1,40) = 4,42 %. Welche Wert habt ihr da eingesetzt?

    Könnte man nicht auch die Formel 3.47 verwenden? Und bei 1/T für T die Monatszahl (oder geht das nur für Jahre?), also 6, einsetzen? Man hat durch die Tabelle ja den Anfangs- und Endaktienkurs pro Monat vorgegeben.
    Z.B. im Januar der FernUni AG, bei mir würde da rauskommen:
    rs=1/6 ln(1,55/1,40) = 7,37 %.
    Okay, keine Ahnung :D

    Liebe Grüße,
    Elise

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Volkswirt/in (FSGU) - staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #212131 Antworten
    BenutzerABC
    Teilnehmer

    Guten Morgen Elise,

    Genau wie du geschrieben hast ln(1.55 / 1.4) ist richtig. Da bekomme ich aber 0.10178 raus.
    Wenn ich aber log(1.55 / 1.4) rechne, komme ich auf 0.0442. Das könnte der Fehler sein.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 83)
Antwort auf: Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2020
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union