Startseite Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Investition und Finanzierung Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2018

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Carola vor 2 Tagen, 1 Stunde.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #168135 Antwort
    Arek

    Korrektur:
    Das müsste richtig sein, denn die übrigen 8 mio sind die Zinszahlung der letzten Periode und gehören nicht zum tilgungsbetrag.

    #168312 Antwort
    Lee Klopfers
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    zu Aufgabe 7e):
    wird der Nominalzins nicht mit 8/150 berechnet? um den Nominalzins zu berechnen geht man von dem Rückzahlungsbetrag aus (zumindest sehe ich das so in KE2 S.83).

    Ich habe hier folgendermaßen gerechnet:

    i_nom = 8 / 150 ≈ 0,0533 ≙ 5,33%
    d = 100 / 150 * 10 ≈ 6,67%
    ĩ_eff = (5,33% + (6,67%)/6)/(1- 6,67%) ≈ 0,06902 ≙ 6,90203%

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #168372 Antwort
    Jaz

    Ja ich habe auch 5,33%

    Was mir gerade Kopfzerbrechen bereitet ist der Vergleich mit dem Festdarlehen der Anleihe und dem Zerobond…vllt. kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
    Danke.

    #168428 Antwort
    Christian

    Hallo,

    wer kann mit den entscheidenden Tipp zu Aufgabe 2 geben, wie die Marktwerte berechnet werden? Ich blicke nicht durch…

    Bei Aufgabe 1 habe ich den Nominalzins übrigens auch mit: i_nom = 8 / 140 ≈ 0,0571 ≙ 5,71 % berechnet. Ich habe mich trotz der etwas irreführenden Ausführungen im Kursskript dazu entschieden, weil ein Disagio m. E. (=zusätzlicher Zins bei Auszahlung des Darlehens) Sache der Effektivzinsberechnung ist, und dort wollen wir ja gerade erst hin. Gegenmeinungen?

    #168455 Antwort
    Jan

    Ich habe bei Aufgabe 2 auch ein Brett vorm Kopf und begreife schon die Aufgabenstellung überhaupt nicht. Man soll die Bilanz vor Kapitalerhöhung ermitteln…die aber schon direkt oben drüber steht. Eine Bilanz zum Nennwert der Aktien kann das kaum sein, dafür sind die Beträge viel zu hoch. Ich weiß nicht was hier passieren soll :(

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #168480 Antwort
    Julia

    Ich denke Aufg. 2 bezieht sich auf KE2 S. 65 und 66

    #168498 Antwort
    skyeyes
    Teilnehmer

    @jan
    In der Aufgabenstellung ist ja die „normale“ Bilanz dargestellt. In der werden die tatsächlichen vorhandenen Werte etc. abgebildet. Darin sind die Aktien mit dem Ausgabepreis enthalten.
    Bei der Bilanz nach Marktwerten werden die Aktien mit dem aktuellen Kurs berücksichtigt. Es wird also (vereinfacht) abgebildet wie der Marktwert des Unternehmens ist.
    Eine ähnliche Aufgabe ist auch in der Einsendearbeit WS16/17 (bekommst du im Moodle)

    #168505 Antwort
    Jan

    Erst einmal danke skyeyes und Julia!

    Dann ist der Lösungsweg tatsächlich viel stumpfer als erwartet. Denkanstoß erfolgreich empfangen :)

    Ich finde es im Übrigen erschreckend dass man hier schneller eine Antwort erhält als im offiziellen Forum der Uni. Nicht überraschend, aber erschreckend.

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Investition & Finanzierung für nur 37,90 €.

    #168506 Antwort
    Lee Klopfers
    Teilnehmer

    Guter Hinweis mit den alten Einsendeaufgaben!

    Ich denke die Wiwi Lehrstühle sind mit den A-Modulen etwas überfordert und geben daher nicht so schnelles Feedback.

    #168512 Antwort
    Lisa

    i_nom = 8 / 150 ≈ 0,0533 = 5,33%

    Auf wieviele Stellen muss man denn runden?

    Danke euch!

    #168535 Antwort
    DB17
    Teilnehmer

    und bei Aufgabe 1 f) komme ich auch auf 29,87 – insofern man die 150 Mio. für die Berechnung des Zinssatzes und der Annuität verwendet. Aber das sollte so auch stimmen, wenn es heißt „da ja weiterhin der volle Darlehensbetrag getilgt werden muss.“

    Ich komme auf 28,47…Kannst Du mal deinen Rechenweg erläutern?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von DB17.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von DB17.
    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Internes Rechnungswesen und Funktionale Steuerung für nur 39,90 €.

    #168615 Antwort
    Janek

    Hallo Arek,
    bei 2a hast du eine Bilanzsumme von 511 und bei 2b eine Bilanzsumme von 611.
    Wie kommst du darauf?

    Bei 2a habe ich,
    AV 128 + UV 74 + LM 226 + Firmenwert 273 = 701
    Bei 2b habe ich,
    AV 128 + UV 74 + LM (226+150=376) + Firmenwert (617,76-270=347,76) = 925,76

    Kannst du, bzw. jemand anders weiterhelfen?
    VG

    #168621 Antwort
    skyeyes
    Teilnehmer

    Bei 2a musst du Anzahl der Aktien mal Börsenkurs + Verbindlichkeiten rechnen. Bei 2b dann genauso nur mit der neuen Anzahl und dem neuen Kurs

    #168623 Antwort
    Casio

    Also ich habe bei 2 a) 511 und bei b) 578 raus (S. 64)

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #168624 Antwort
    casio

    b) ich habe auf der Aktivseite 150 zu den liquiden Mitteln genommen
    auf der Passivseite habe ich zum gezeichnete Kapital 75 und zu den Kapitalrücklagen 75 addiert.

    was habt ihr?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
Antwort auf: Lösung Einsendearbeit Finanzierung Fernuni Hagen SS2018
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten laut unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Kooperation und Zertifizierungen

Partner und Auszeichnungen