Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Makroökonomie Kurzfristige Phillipskurve (SS2016 / WS2017/18)

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von FSGU Betreuer vor 4 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #169568 Antwort
    ChrisSouza
    Teilnehmer

    Hallo an alle!
    Ich bereite mich momentan auf die Makroökonomie-Klausur vor und komme mit den Aufgaben zur Phillipskurve einfach nicht weiter.

    Bspw. SS2016, 6a/b: Das Skript (KE2, S72ff) hilft mir auch nur bedingt weiter. Kann mir jemand dazu vielleicht die Lösung schicken / erklären am besten, ich bekomme immer falsche Ergebnisse raus.
    Ich habe Probleme damit, die richtigen Inflationserwartungen für t=2 zu bestimmen; so als fehlten mir Werte, hoffe, dass da jemand durchsteigt! :D

    Vielen Dank
    Christian

    #169730 Antwort
    FSGU Betreuer
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    Grundsätzlich ist es recht banal, es handelt sich um eine lineare Funktion. Stell dir einfach vor, dass Pi stehe für f(x) und U sei x. Nun gibt es nur noch einen kritischen Punkt, das sind die Erwartungen. Dabei musst du dir immer vorstellen, es liege eine feste Zahl vor, etwa 2 oder 3.

    Ein Beispiel: Hat man Pi_t = Pi_t-1 – 4*U_t, so könnte man auch schreiben: f(x) = c – 4x. Nun kommt es eben darauf an, welchen Wert du für c einsetzen magst. Etwa c = 5. Dann hast du die „Linie“ 5-4x = f(x).
    Hilft dir das schon weiter?
    Viele Grüße
    Team Fernstudium Guide

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: Kurzfristige Phillipskurve (SS2016 / WS2017/18)
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union