Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Grundlagen Wirtschaftsmathematik und Statistik Klausurlösung Wirtschaftsmathematik und Statistik Fernuni Hagen WS14/15

  • Dieses Thema hat 94 Antworten und 12 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 10 Monate von Marcel.
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 95)
  • Autor
    Beiträge
  • #126140 Antworten
    AIDA
    Teilnehmer

    Aber warum sind dann A und B falsch? Weil da wurden auch die benötigten Gesamtmengen mit angegeben?

    #126141 Antworten
    Andreas
    Teilnehmer

    Weiss jemand, ob man irgendwo nachlesen kann, wieviel Punkte welche Note bei der Klausur ergeben?

    Das unter 50% eine fünf sind weiss ich, aber wie sieht es mit den Abstufungen darüber aus?

    vg
    Andreas

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #126142 Antworten
    Michel

    Das steht in der Prüfungsordnung, es sind jeweils 5-Punkte schritte (bis 95 1,0, bis 90 1,3 usw.)

    #126146 Antworten
    Mark Milovanov
    Teilnehmer

    @ AIDA

    A ist doch richtig, B ist falsch, da hier von den eingehenden Pfeilen ausgegangen wird. Ist das so verständlich? :cry:

    #126147 Antworten
    AIDA
    Teilnehmer

    habs verstanden ;-) danke

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #126164 Antworten
    Bochum

    Hier mein Lösungsvorschlag:

    1) A B E
    2) A C E
    3) A B D
    4) B C
    5) A
    6) A D
    41) 2
    42) geraten 10, richtig: 2
    43) 0, richtig wohl 1
    44) 12,5
    7) A E
    8) B D E
    9) C
    10) A D
    11) A
    12) B D
    13) A C
    45) 0,0013
    46) 0,25

    #126166 Antworten
    Sven

    Mich würde bei aufgabe 12 die antwortalternative A) interessieren. Sie benutzen das symbol vom erwartungswert, benennen ihn aber als mittelwert. Das muss docj quatsch sein. Jedoch ist die aufgabe doch nicht lösbar, wenn der mittelwert fehlt, oder übersehe ich was? Ohne erwartungswert geht, ohne mittelweg geht meiner meinung nach nicht.
    Ich hab nur D) angekreuzt.

    #126169 Antworten
    Sven

    Die mittelwertsformulierubg für den erwartungswert steht sogar in der aufgabenstellung. Dann ist doch die ganze aufgabe irgendwie quatsch!? Ich bin etwas verwirrt:/

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #126178 Antworten
    Claudia
    Teilnehmer

    Aufgabe 45
    die Lösung lt. 0,9987 – war auch Aufgabe 45 bei der Klausur im März 2012.
    Die Lösung steht auch im Internet beim Lehrstuhl -habs grad nochmal gegoogelt

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 10 Monate von Claudia.
    #126183 Antworten
    Hauke Böe
    Teilnehmer

    Zur Aufgabe 45:

    Die Aufgabe 45 März 2015 ist, meiner Meinung nach, nicht identisch mit der Aufgabe 45 von März 2012.

    März 2012:
    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein zufällig ausgewählter Reifen höchstens 48000 km hält?

    März 2015:
    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein zufällig ausgewählter Reifen mehr als 48000 km hält?

    Insofern, wenn man sich die Glockenkurve vorstellt, dann kann der Anteil nicht wirklich 99,87 % betragen.

    #126190 Antworten
    Hauke Böe
    Teilnehmer

    Wie sieht es mit den offiziellen Ergebnissen für die Aufgaben 9 und 12 aus?

    Decken sich die Ergebnisse, mit den allgemein diskutierten Ergebnissen:

    Aufgabe 9: C) D)
    Aufgabe 12: B) D)

    Bislang waren die Ausarbeitungen ja wirklich superschnell und zufriedenstellend! :-)

    Herzlichen Dank für Eure Arbeit!

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #126217 Antworten
    Claudia
    Teilnehmer

    Hallo,
    wieso sind bei Aufgabe 5 nicht auch B + C dazu richtig, also ABC als alleinige richtige Lösung?
    Ich musste doch die Nachfrage auch mit beachten lt. Angabe!? Hab hier nämlich
    A B C als Lösung markiert, weil ich nach der Richtung der Pfeile gegangen bin.

    D: kann das wirklich stimmen? da der Pfeil nach oben geht von x4 zu x2
    heisst also für mich, dass 3×4 = X2 und nicht umgekehrt
    weil ja ein X2 ja 3×4 und auch 1×5 braucht um produziert zu werden.
    E: hier ist es doch ähnlich, die Pfeile gehen alle nach oben

    A : x1 = 20 wenn ich alle Pfeile nachgehe komme ich auf 18
    also waren die 20 doch auch aus der Angabe heraus zu nehmen oder?
    Somit mussten doch die Nachfragen im linearen Gleichungssystem mit
    berücksichtigt werden?!?!

    Ich brauche doch zuerst jeweils ein R1 oder R2 um Z1, Z2 oder P herzustellen?
    so habe ich es aus der Angabe heraus verstanden und bin dann den Pfeilen nachgegangen….

    Wg. Aufgabe 45: upps, indem Fall falsch gelesen
    d.h. ich hätte 1 – 0,9987 rechnen müssen? DANKE

    vielen lieben Dank für eure Hilfe ;-)
    beste Grüsse

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 10 Monate von Claudia.
    #126221 Antworten
    Markus

    In Moodle ist die offizielle musterlösung für Mathematik

    #126223 Antworten
    Anne

    Ich hab geschaut, beide Lösungen sind gleich

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Unsere Komplettpakete Grundlagen der Statistik für nur 89,90 €.

    #126286 Antworten
    Claudia
    Teilnehmer

    Hallo,
    ja habs auch grad im Moodle nachgelesen. Hat sich somit erledigt.
    Danke für die Info und Hilfe ;-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 95)
Antwort auf: Klausurlösung Wirtschaftsmathematik und Statistik Fernuni Hagen WS14/15
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union