Foren A-Module Wirtschaftswissenschaft Fernuni Hagen Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung Klausur internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung SS2011 Lösung

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von FSGU Betreuer vor 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #107225 Antwort
    Rolf

    Hallo hier unser Musterlösung:

    Aufgabe 1:

    a i) hier sind alle 4 Antworten falsch.

    a ii) Hier ist die Aktivität v8 ist einzig effiziente Aktivität, weshalb Aussage 3 richtig ist.

    a iii) v5 dominiert v1 und v4. v2 und v3 werden nicht dominiert, sind also effizient, was auch für v5 gilt

    b) Hier kann man mit der MKK nicht weiterkommen. Man erhält die minimale Kostenkombination durch den Schnittpunkt mit der r1-Achse. Dann ist r1=8 und r2=0

    Die Kosten betragen somit K=8*8+0=64

    160) 33000

    170) 66000

    180) 17600

    190) 15600

    200) 75 25 999 150

    210) 1 9 999 1

    220) 9 9 9 1

    230) 20 30 60 5

    240) 25 3 5 50

    250) 425 50 5000

    260) 6

    270) 72000

    280) 88000

    290) 16000

    300) 8000

    310) 999

    #109202 Antwort
    Mike

    Aufgabe 2 fehlt.

    Anzeige
    Klausur erfolgreich bestanden? Freue Dich doppelt!
    Wir rechnen Dir Deine Klausur auf einen Weiterbildung bei der FSGU AKADEMIE an.

    #109203 Antwort
    Rolf

    hier muss noch was geklärt werden…die aufgabe könnte als missverständlich empfunden werden…wir sind aktuell dran…

    #109205 Antwort
    Mike

    Warum wurde 2b von Euch gelöst?

    In dieser Aufgabe gibt es sehr viel mehr Mißverständnisse.

    #109206 Antwort
    rolf
    Teilnehmer

    Die Aufgabe 2b) war zwar recht schwierig, aber sachlich richtig gestellt. Daraus folgt auch, dass zweifelsfrei richtig die Lösung bestimmt werden kann – auch wenn dies verständlicherweise viele Studierenden schwer fiehl…

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Internes Rechnungswesen und Funktionale Steuerung für nur 39,90 €.

    #109207 Antwort
    Mike

    Dann würde ich sie bitten den Text der Aufgabe noch einmal durchzulesen.

    #109208 Antwort
    rolf
    Teilnehmer

    richtig sorry, ich war noch gedanklich bei Aufgabe 1b)

    Zur Richtigstellung. Die Aufgabe 1b) war sicher schwer, aber inhaltlich richtig, daher haben wir hier die Lösung angegeben.

    Bei der Aufgabe 2 gibt es Klärungsbedarf.

    2a) ist problematisch, hierzu äußern wir uns noch

    2b) enthält wohl einen Fehler hinsichtlich der Zusammensetzung der Baugruppe B2. Unsere Lösung hierzu „ignoriert“ diesen Fehler erst einmal, nicht desto Trotz besteht auch hier Klärungsbedarf.

    weiteres folgt in kürze :)

    #109209 Antwort
    rolf
    Teilnehmer

    Ein Hinweis noch:

    Die Aufgabe 1b) hat inhaltliche Ähnlichkeit mit der Aufgabe 2) aus Theorie der Leistungserstellung 03/2011.

    Auch im Buch „Übungsbuch der Produktion- und Kostentheorie“ findet sich eine vergleichbare Aufgabe 4.9.

    Vom Niveau her also für die B-Module gedacht…

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfter Business Consultant (FSGU)- staatlich zugelassen. Auch als IHK Weiterbildung. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #109210 Antwort
    Dirk

    Hallo,

    Habe ich das richtig verstanden, dass wir gestern eine Klausur geschrieben haben, die Aufgaben aus den B-Modulen enthält??

    Wie kann das sein?

    Will der Lehrstuhl Fandl uns vera….????

    #109211 Antwort
    Sean

    Hallo ich, studiere Rewi…hab mir bei der Aufgabe logischerweise nen Wolf gerechnet und tue mich jetzt ehrlich gesagt sehr schwer, wenn das Niveau den B Modulen entspräche, oder war die Formulierung oben vielleicht missverständlich?

    #109212 Antwort
    Hiki

    also ich bin auch total frustriert.

    Ich saß gestern in der Klausur und hatte für r1 den Wert 125 raus. War soweit zufrieden und ok. Als ich r2 ausrechnete, erhielt ich den negativen Wert.

    Was also macht ein normaler Mensch? Er denkt, dass er sich verrechnet habe. Also gesucht und gerechnet wie ein Irrer und ich fand keinen Fehler. Zum Schluss war ich so durch den Wind, dass ich nichtmal mehr wusste, ob ich richtig abgeleitet habe. Aber auf die Idee, dass meine Rechnung stimmt, ich aber gar nicht die MKK nehmen darf wäre ich NIEMALS gestern in der Klausur gekommen. Warum auch? Ich habe keine Übungsaufgabe gesehen, keinen Hinweis, nichts.

    Ich finde das nicht ok, habe dadurch viel viel Zeit verloren und bin wahnsinnig nervös dann an die Aufgabe 2 ran. Und da bin ich fast verrückt geworden bei dieser Harris Geschichte. Habs dann gelassen und 2b versucht und gleich den Fehler gesehen. Was aber tun? Dann dachte ich mir, dass vielleicht auch 1b) falsch formuliert ist, weil ja auch 2b) falsch ist. Es war echt ein Graus…

    In KLR war ich so mit den Nerven runter, dass ich selbst leichteste Fehler gemacht habe, wahrscheinlich muss ich trotz guter Vorbereitung wiederholen. DANKE liber Herr Prof Fandel!!

    Anzeige
    Optimal für die Klausurvorbereitung an der Fernuni: Makroökonomie für nur 69,90 €.

    #109214 Antwort
    Chris

    Es gibt da nur eins:

    Das Prüfungsamt der WiWi anschreiben, die Fehler reklamieren und sich gegen die Klausur beschweren.

    Je mehr Beschwerden die bekommen, desto besser.

    Vielleicht kann man es dann noch hinbekommen dass 1 b und 2 a und b gestrichen werden. Denn der Rest der Klausur war ja eigentlich soweit ok. Wobei der neue Bearbeitungshinweis (negative Werte sind als absolute Beträge anzugeben und nicht mehr wie bislang als 999) mich bei den Deckungsbeiträgen bei zwei Ergebnissen Punkte gekostet hat- schlichtweg weil ich da durch diesen Mist bei 1 b und 2a/b so in Zeitdruck gekommen bin, dass ich nicht mehr drauf geachtet habe.

    #109231 Antwort
    Elisabeth

    Hallo zusammen,

    irgendwie hatte ich bei dieser Klausur das Gefühl, man wollte absichtlich die Studenten aufs Glatteis führen. Bei Aufgabe 1 Koordinatensystem nicht bei 0, dann Harris, dann MKK, dann Gozintho. Übel… Ich habe eigentlich von einer Aufgabe zur nächsten geblättert und war kurz davor aufzugeben. Dann dachte ich: bei der langen Anfahrt machst Du einfach, wie Du meinst, was Gottseidank bis auf Harris funktioniert hatte. Leider hat mich die komplizierte Aufgabenstellung viel Zeit gekostet…

    Weiß nicht, ob es überhaupt Sinn mach, sich zu beschweren, das interessiert doch sowieso niemand und wird nur als üblicher Studentenfrust abgetan.

    LG Elisabeth

    #109233 Antwort
    Jule

    Hallo ihr Lieben,

    ich kann euren Frust auch nur bestätigen. War wirklich gut vorbereitet, hatte fabianca und das Kursmaterial rauf und runtergerechnet und dann eine Klausur voller Fallen und teils sogar Fehler.

    Wenn die Fernuni dann nur die fehlerhafte Aufgabe mit dem Gozinto sperrt, ist das meiner Ansicht nach viel zu wenig. Denn was dort vergessen wird ist die Nervosität, die sich aufbaut wenn man eine Aufgabe hat, die man nicht versteht bzw auch nicht verstehen kann, weil sie falsch ist. Mich hat das sehr sehr nervös gemacht. Deshalb gab es auch einige Leichtsinnsfehler, die mir sonst nicht passiert wären. Aber was können wir uns schon dafür kaufen…

    Und Elisabeth, nein ich glaube nicht, dass es viel bringt sich zu beschweren, leider.

    Liebe Grüße

    Jule

    Anzeige
    Weiterbildung zum Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSGU)- staatlich zugelassen. Förderung über Bildungsgutscheinmöglich.

    #109250 Antwort
    Sandra

    Hallo,

    bin ja jetzt wg. Aufgabe 2q schon gespannt…noch keine Klärung möglich gewesen?

    Grüße

    Sandra

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
Antwort auf: Klausur internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung SS2011 Lösung
Deine Information:




B-) 
:yes: 
:cry: 
:-( 
;-) 
:-) 
:P 
:devil: 
 

Kooperation und Zertifizierungen

Agentur für Arbeit
ZFU
TÜV
IHK
Aufstieg durch Bildung
Zusammen Zukunft gestalten

Partner und Auszeichnungen

FSGU AKADEMIE
TOP Institut
Wifa
Fernstudium Check
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Europäische Union