1111AW: Statistik

Autor Antworten
Antwort
Claudia (Mentorin) # Posted on 12. November 2013 at 13:41:07 Antwort
Claudia (Mentorin)

Hallo Rolf

Die Stichprobenstandardabweichungen kannst du aus dem gegebenen Datenmaterial nicht berechnen. Sie sich praktisch vorgegeben. Nur wenn man eine konkrete Stichprobe hat, kann man die Varian berechnen und durch Wurzelziehen die Standardabweichung bestimmen.

Bei der Aufgabe 2.2b) erhält man zuerst aus der gegebenen Tabelle der absoluten Häufigkeiten für die einzelnen Klassen die Summenhäufigkeiten Hj.

Für die Produktionsdauer <=17,5h heißt das konkret, dass den Klassen (14,16), (16;17) und (17;17,5) ihre absoluten Häufigkeiten zu entnehmen sind und die Summe ist bilden:

Hj = 30+80+50 = 160. Analog geht man bei den anderen Häufigkeiten vor.

Genauso geht man bei den relativen Häufigkeiten vor. Für <=17,5 gilt dann 0,15+0,4+0,25 =0,80

Hilft dir das weiter?

LG Claudia

Da die Gesamtsumme gleich